Daten visualisieren und Planungsprozesse im öffentlichen Sektor verbessern

Das irische „All-Island Regional Research Observatory“ (AIRO) war ursprünglich ein Pilotprojekt unter der Leitung des „National Institute for Regional and Spatial Analysis“ und dem „National Centre for Geo-Computation“ (NCG) an der „National University of Ireland Maynooth“.

Zu Beginn war das Ziel, zuverlässige Informationen zur Verfügung zu stellen, indem relevante Daten gesammelt, analysiert und auf einer Karte dargestellt wurden. Es sollte eine Datenbank für geographische und sozio-ökonomische Daten und Informationen werden. Diese sollten kommunalen, privaten und öffentlichen Institutionen zur Verfügung gestellt werden. Seitdem hat sich das AIRO Projekt weiterentwickelt, und es wurden eine Reihe von interaktiven Anwendungen und Berichte für alle lokalen und regionalen Behörden Irlands erstellt.

Wie alles begann

Wir haben Justin Gleeson, Daten und technischer Manager am „National Institute for Regional and Spatial Analysis (NISRA)“, interviewt. „Man wollte bei der Planung helfen und ein Datenportal für den öffentlichen Sektor erstellen. Es gab viele Daten und Informationen, die jedoch nicht vernünftig verwaltet wurden. Daher standen sie Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern nicht zur Verfügung. Wir wollten, dass Entscheidungen aufgrund von gesicherten Fakten getroffen werden.“

Justin erklärt, dass sie spezielle Datensätze erstellen wollten. Diese sollten denjenigen zur Verfügung gestellt werden, die normalerweise keinen oder nur erschwerten Zugriff auf diese Informationen haben.

Justin kannte InstantAtlas bereits, da er schon einige Jahre in der GIS-Industrie in England tätig ist. Er sagt: „Viele regionale ‚Observatories‘, d.h. Forschungsinstitute in Großbritannien nutzen InstantAtlas bereits, und ich war schon immer beeindruckt von der Software. Es war ideal für das was wir machen wollten. Wir wollten kein neues GIS-System entwickeln. Wir wollten viel mehr Daten leicht verständlich darstellen. Einfachheit war der Schlüssel dabei.“

Weiterlesen…

Advertisements