Wie eine Kartierungssoftware einer Gemeinde hilft, direkten und sofortigen Zugriff auf Daten zu haben

InstantAtlas Praxisbeispiel – South Staffordshire PCT

Hintergrundinformationen

South Staffordshire Primary Care Trust (PCT) (ärztlicher Grundversorger für Süd Staffordshire) ist einer der größten Grundversorger des Landes. Er ist für zirka 615.000 Menschen verantwortlich und befindet sich im Kreis Staffordshire. Das „PCT Public Health Intelligence Team“ (Informationsteam für die öffentliche Gesundheit) unterstützt den „Public Health Directorate“ (Öffentlichen Gesundheitsdienst) und den „South Staffordshire PCT“ mit fachspezifischen Forschungen und Informationsanalysen. Außerdem arbeitet es mit Analysten von lokalen Behörden und Forschern an Universitäten zusammen.

Das Team benutzt Daten verschiedener Informationsquellen, um die Gesundheit der Bevölkerung von „South Staffordshire“ aufzuzeichnen, zu überwachen und um Krankheitsmuster aufzuzeigen. Diese Informationen werden dazu genutzt, um gesundheitliche Differenzen aufzudecken und Verbesserung im Bereich der Gesundheit zu planen. Dabei soll nicht nur die Gesundheit im Ganzen gewahrt und gesichert, sondern auch die gesundheitlichen Unterschiede innerhalb der Bevölkerung reduziert werden.

Die Daten und Informationen umfassen: Geburtenrate, Sterberate, Krankenhausaufenthalte, Umfragen, Daten vom Zensus, Informationen von Statistischen Bundesamt, Deprivationsdaten, wissenschaftliche Forschungen und Informationen bezüglich der breiteren Gesundheitsdeterminanten – beispielsweise: Arbeitslosigkeit und Kriminalität.

Das Team unterstützt auch die mit den Arztpraxen zusammenarbeitenden Gesundheitskommissare, die die Serviceleistungen für die Bevölkerung von South Staffordshire bestimmen. Dies tun sie, indem sie bei der Bewertung von gesundheitlichen Bedürfnissen sowie bei der Bemessung der gesundheitlichen Auswirkungen mitwirken. Sie überwachen auch die Indikatoren, die bestimmen, inwieweit der PCT und dessen Partner erfolgreich die Gesundheit jedes Einzelnen in South Staffordshire verbessern. Die Erfolgsquote wird hauptsächlich anhand des „PCT Local Delivery Plan“, des „Local Area Agreement“ (zwischen dem PCT und dessen Partnern) und dem „Healthcare Commission Annual Health Check“ bestimmt.

Martin Dudgon ist leitender Gesundheitsanalyst des Teams. Wir haben mit ihm gesprochen um herauszufinden, inwieweit InstantAtlas ihnen dabei hilft, ihre Ziele zu erreichen.

Wie alles begann

Das „Public Health Intelligence Team“ wollte ein Softwarepaket, mit dem sie ihre umfangreichen Daten ins Internet stellen können, so dass Interessierte -anstatt das Team zu kontaktieren- direkten Zugriff auf die Daten haben. Martin erklärt: eine Vielzahl von einfachen Fragen wird nun mit Hilfe der InstantAtlas online Berichte beantwortet. In der Zukunft können sie vielleicht auch den Großteil der Fragen beantworten. Wenn Interessenten spezifischere Informationen wollen, können sie das Team direkt kontaktieren. Er sagt: „Es ist die erste Anlaufstelle für die Öffentlichkeit und unsere anderen Nutzer. Sie haben direkten Zugriff auf die Daten, und anfängliche Fragen werden sofort beantwortet.“

Nutzer können die Daten leicht einsehen, da die Berichte auf der PCT Webseite zu finden sind. Martin glaubt, dass vor allem Kollegen von anderen PCT, Kommunalpolitiker und gemeinnützige Organisationen davon profitieren.

Den Anforderungen entsprechen

Das „Public Health Intelligence“ Team hat Partnerorganisationen die InstantAtlas Berichte gezeigt und die Rückmeldungen waren sehr positiv. Das Team hat nun den Rahmen für die Berichte erweitert. Dies wurde erreicht, indem sie neue Datensätze und Daten hinzugefügt haben. Außerdem gibt es nun auch noch weitere, detailliertere Geographie-Ebenen.

Das Projekt in die Tat umsetzen

Laufende Veränderungen im Gesundheitswesen werden die Rollen und Verantwortlichkeiten neu organisieren und Martin glaubt, dass es möglich sein wird, mit anderen Organisationen an dem Projekt zu arbeiten. Das Team arbeitet mit dem Staffordshire Observatory (Staffordshire Observatorium ist Teil der Kreisverwaltung von Staffordshire (County Council)) zusammen, welches auch InstantAtlas benutzt, um sein „Lokal Intelligence System“ (lokales Informationssystem) aufzubauen. Dies verbindet die Gesundheitsdaten des PCT mit einer Vielzahl von Gesundheitsdeterminanten und weiteren Informationen. Es wird auch überlegt dies mit dem „Joint Strategic Needs Assessment“ zu verbinden.

Das Team entwickelt die Berichte kontinuierlich weiter, und es wird bald eine Doppelkarte veröffentlichen, mit der man zwei Karten mit verschiedenen Datensätzen nebeneinander vergleichen kann.

Hauptvorteile:

  • Aufgrund der Software für die Datenvisualisierung haben sie mehr Zeit, die nicht mehr für die Erstellung von langen Berichten verwendet werden muss
  • Die online Berichte helfen dem PCT dabei, die Gemeinde zu informieren
  • Ein größeres Publikum hat aufgrund der Berichte Zugriff auf lokale Daten

Martin Dudgon sagt: „InstantAtlas hat uns definitiv Vorteile im Bereich „verfügbare Mittel“ gebracht. Für uns aber war es vor allem wichtig, mehr Zugriffsmöglichkeiten auf Daten zu schaffen, um damit Unterschiede und Ungleichheiten von Gebieten aufzuzeigen. Es hat uns auch in der Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen geholfen.“